Tausch eines defekten Kommuniktaionsrechners

Im Falle eines defekten Kommunikationsrechner stellen wir kostenlos einen Ersatzrechner zur Verfügung (Vor-Ort Datenrettung oder Netzwerk Integration oder ähnliches erfolgen NICHT kostenlos).

Option 1 – kostenlos, Dauer i.d.R. 4-6 Werktage: defekten Kommunikationsrechner einsenden an On-Lab GmbH Offenburg. Dort wird die Raparatur bzw. die Ersatzrechner Konfiguration (inkl. Datenrettung falls möglich) durchgeführt. Versand zu uns dauert 1-2 Werktage, Reparatur und Tests dauern ca. 2 Werktage. Rückversand zu Ihnen dauert 1-2 Werktage.

Option 2 – ausgewogen, Dauer i.d.R. 30 Minuten: Wir erstellen einen virtuellen Rechner auf einer von Ihnen bereitgestellten Hardware. Konfiguration und Umzug (Datenrettung) sind erfahrungsgemäß binnen 30-45 Minuten erledigt (1.20 zzgl. MWSt. pro Minute). Defekter Kommunikationsrechner wird wie unter Option 1 beschrieben repariert / ersetzt.

Option 3 – kostenpflichtig, Dauer i.d.R. 30 Minuten: Sie beauftragen einen unserer Techniker zu einer Pauschale (250.- zzgl. MWSt.), um Vor-Ort Rechner Reparatur / Tausch inkl. Datensicherung und Netzwerkintegration etc. durchzuführen.

Wird mein Patienten Verwaltungs System (PVS) unterstützt?

– IBSv1 / IBSv3 unterstützten alle gängigen und viele ‚exotische‘ PVS bzgl. Befunddaten Import (LDT oder Klartext) in das PVS.

– jedes HL7 verarbeitende Krankenhaus Informations System (KIS) kann mit IBSv3 bidirektional unterstützt werden

– Sofern Ihr PVS / KIS Microsoft Word ™ Arztbriefschreibung unterstützt können diese dann inkl. Datenübernahme einfach per IBSv3 weitergeleitet werden

– bei vielen PVS können Patientendaten vollautomatisch in IBSv3 importiert werden

– trotz eines IBSv3 eigenen Dokumentenarchives werden die meisten aktuellen Archivsysteme unterstützt

Wie sicher ist IBS?

Wir nutzen bereits seit Jahren die nun auch in 2008 von der KBV vorgeschriebene PKI Verschlüsselung. Hierbei wird ein Verfahren eingesetzt, welches sicherstellt, daß nur der jeweilige Empfänger in der Lage ist, die an ihn gesendeten Informationen zu entschlüsseln. Die Verschlüsselung an sich entspricht modernsten Verfahren (RSA 2048 bit in Kombination mit AES 256 bit). Für den Teilnehmer ist die Verschlüsselung transparent – er muß (und kann) sich um nichts kümmern, sämliche Ver-, Entschlüsselungs- sowie Signaturvorgänge sind vollkommen automatisiert.

Ich möchte IBS – Was muss ich tun?

Kontaktieren Sie Ihr Labor – i.d.R. erhalten wir direkt vom Labor die Beauftragung Sie (den niedergelassene Arzt) anzubinden.

Zurück